top of page

Datenschutzerklärung

Information über die Bearbeitung von Personendaten für die Advokatur Kunz

(Version 1.0 vom 30. August 2023)

1. Einleitung

Die Advokatur Kunz respektiert ihre Privatsphäre. Wir bearbeiten Ihre Daten ausschliesslich unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

Mit der Datenschutzerklärung werden im Sinne von Art. 19 und 20 des Bundesgesetzes über den Datenschutz (DSG) vom 25. September 2020 betroffene Personen und potenziell betroffene Personen über die Bearbeitung von Personendaten (namentlich auch über die Beschaffung von Personendaten) durch die Advokatur Kunz, (FS Ph. Kunz, RA D. Cavallaro, RA S. Huwiler sowie deren Mitarbeitenden) informiert.

Es ist keine Einwilligung von Seiten betroffener Personen und potenziell betroffener Personen, d.h. von Seiten der Klientschaft, deren Mitarbeitenden oder anderen Kontaktpersonen, von Seiten von Personen, die Anfragen stellen, oder von Seiten von Nutzerinnen und Nutzern der Website kunzrecht.ch in die Datenschutzerklärung notwendig. Es handelt sich bei der Datenschutzerklärung lediglich um die einseitige Information über Art, Umfang und Zweck der Nutzung von Personendaten.

Die Advokatur Kunz behält sich das Recht vor, den Inhalt der vorliegenden Datenschutzerklärung jederzeit und ohne Ankündigung einseitig zu ändern. Es wird daher empfohlen, die Datenschutzerklärung regelmässig auf der Website kunzrecht.ch zu konsultieren.

2.Bearbeitung von Personendaten von Klientinnen und Klienten

Die Advokatur Kunz bearbeitet Personendaten (Daten, die natürliche Personen direkt oder indirekt identifizieren), welche die Advokatur Kunz im Rahmen der Mandatsbeziehung, d.h. von Aufträgen im Beratungs- und Anwaltsbereich von Klientinnen bzw. Klienten oder beteiligten Dritten erhält oder selbst erhebt.

Einige dieser Personendaten überlassen die betroffenen Personen der Advokatur Kunz selber, wenn diese die Advokatur Kunz über eMail oder per Telefon und Briefpost kontaktieren und Dienstleistungen nachfragen. Dazu gehören z.B. Name und Kontaktdaten sowie Informationen über die Rolle der betroffenen Person beim Unternehmen oder bei der Organisation, für welche die jeweiligen Kontaktpersonen tätig sind oder in deren Namen diese die Advokatur Kunz kontaktieren. Die Advokatur Kunz bearbeitet zudem Personendaten, die die Advokatur Kunz in der Korrespondenz mit Dritten (namentlich Klientschaft bzw. Auftraggeberinnen und Auftraggeber, Gegenparteien, Behörden und Gerichten und deren Mitarbeitenden oder weiteren Kontaktpersonen) im Rahmen des Mandatsverhältnisses erhält (z.B. Name, Kontaktdaten, Geburtsdatum, Angaben zum Arbeitsverhältnis, zur Einkommenssituation, zu Familienverhältnissen, zum Gesundheitszustand, zu laufenden Straf-, Zivil- und Verwaltungsverfahren). Zudem erhebt die Advokatur Kunz einige Personendaten selber, z.B. aus öffentlichen Registern oder auf Websites.

Die erwähnten Arten von Personendaten bearbeitet die Advokatur Kunz primär, um Rechtsdienstleistungen (z.B. Rechtsgutachten, Rechtsschriften) zu erbringen, zu dokumentieren und abzurechnen.

Zur Erreichung der in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke kann es notwendig sein, dass die Advokatur Kunz die Personendaten an folgende Kategorien von Empfängern weitergibt: Externe Dienstleister, Klientschaft, Gegenparteien und ihre Rechtsvertretungen, Geschäftspartner, mit denen die Rechtsdienstleistungserbringung allenfalls koordiniert werden muss, sowie Behörden und Gerichte. Welche Personendaten die Advokatur Kunz im Rahmen anwaltlicher Dienstleistungen den entscheidenden Behörden und Gerichten preisgibt, liegt nach der bundesgerichtlichen Rechtsprechung im Ermessen des handelnden Anwalts.

Die Advokatur Kunz hat im Rahmen der Erfüllung des Auftrags der Klientin bzw. des Klienten ein überwiegendes privates Interesse an der Bearbeitung von Personendaten, welches diese Bearbeitung rechtfertigt (Art. 31 Abs. 2 Bst. a DSG).

Alle Klientendaten werden auf den internen Servern bearbeitet, welche im Auftrag der Advokatur Kunz durch die aarboard ag, Nidau, auf Servern mit Standorten in Köniz, Schweiz betrieben wird.

Die Advokatur Kunz bewahrt die Personendaten nur so lange auf (speichern, archivieren), wie dies zur Abwicklung des Mandatsverhältnisses notwendig ist, eine gesetzliche Aufbewahrungs- und Dokumentationspflicht besteht oder die Advokatur Kunz daran ein überwiegendes privates oder öffentliches Interesse hat (beispielsweise die Abwehr von Haftungsansprüchen bis zur absoluten Verjährung). Massgeblich für die Dauer der Aufbewahrung der Klientendaten sind u.a. folgende gesetzlichen Vorschriften:

  • Gemäss Art. 11 des Kantonalen Anwaltsgesetzes (KAG) des Kantons Bern sind anwaltliche Akten (Klientendossiers) zehn Jahre lang aufzubewahren;

  • Gemäss Art. 958 f. OR sind die Geschäftsbücher und die Buchungsbelege (z.B. Rechnungen an Klientinnen und Klienten während zehn Jahren aufzubewahren;

  • Gemäss Art. 127 OR verjähren Forderungen aus Verletzung vertraglicher Pflichten (z.B. Gutachteraufträgen und anwaltliche Mandate) nach zehn Jahren.

Wenn Klientinnen bzw. Klienten der Advokatur Kunz über eine dritte Partei (z.B. über Ihre Mitarbeitenden oder anderen Kontaktpersonen) Personendaten liefern, ist es an der Klientin bzw. am Klienten, diese in allgemeiner Weise über die Bearbeitung durch Rechtsdienstleister (wie die Advokatur Kunz]) oder andere externe Dienstleister zu informieren (z.B. in einer Datenschutzerklärung für Mitarbeitende).

3. Bearbeitung von Personendaten bei Anfragen

3.1         Allgemein

Bei Anfragen an die Advokatur Kunz allgemeiner Art oder bezüglich der Ausführung von Aufträgen oder der Übernahme von anwaltlichen Mandaten finden auf die Bearbeitung von Personendaten die Grundsätze der Bearbeitung von Personendaten von Klientinnen und Klienten (vgl. oben Ziff. 2) Anwendung, auch wenn kein Vertrags- bzw. Mandatsverhältnis zustande kommt.

3.2         eMail-Verkehr

eMail ist kein sicheres Kommunikationsmittel; der eMail-Verkehr genügt den Ansprüchen an die Kommunikation besonders schützenswerter Personendaten bzw. an die Kommunikation unter dem Anwaltsgeheimnis nicht. Wer mit der Advokatur Kunz per eMail kommuniziert, tut dies auf eigene Verantwortung.

Die Advokatur Kunz geht davon aus, dass Personen, die per eMail-Verkehr der Advokatur Kunz kommunizieren, mit dieser Kommunikationsart einverstanden sind und damit in die Verwendung von eMails durch die Advokatur Kunz] zur Beantwortung der Anfragen einwilligen.

Alle eMails an die Advokatur Kunz werden auf den internen Servern bearbeitet, welche im Auftrag der Advokatur Kunz durch die aarboard ag, Nidau, auf Servern mit Standorten in Köniz, Schweiz betrieben wird.

4. Website

Die Website der Advokatur Kunz basiert auf HTML5. Es werden nur jene Cookies verwendet, die zum Betrieb der Website unabdingbar sind (technisch notwendige Cookies).

Ansonsten verwendet die Website keine Cookies und keine Analyse-Tools. Die IP-Adresse von Besucherinnen bzw. Besuchern der Website wird nicht bearbeitet und insbesondere nicht gespeichert. Wer die Website von kunzrecht.ch besucht hinterlässt somit keine Datenspuren.

Die Advokatur Kunz als Betreiber von kunzrecht.ch lehnt jede Verantwortung dafür ab, dass die mit seiner Website verlinkten Websites von Dritten datenschutzkonform sind. Die Nutzung von externen Links ab der Website kunzrecht.ch erfolgt auf eigene Verantwortung.

5. Rechte von betroffenen Personen

Betroffene Personen haben insbesondere das Recht auf Auskunft der über sie bearbeiteten Personendaten und den Zweck der Datenbearbeitung (Art. 25 DSG), das Recht auf Berichtigung sowie auf Löschung oder Einschränkung der Bearbeitung ihrer Personendaten (Art. 32 DSG), das Recht, der Bearbeitung zu widersprechen, das Recht auf Ergreifung eines Rechtsbehelfes bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde (Eidg. Öffentlichkeits- und Datenschutzbeauftragter, EDÖB) sowie auf Herausgabe bzw. Übertragung der von ihr eingelieferten Personendaten (Art. 28 und 29 DSG). Zu beachten ist, dass für diese Rechte Voraussetzungen und Ausnahmen gelten. Soweit rechtlich zulässig oder erforderlich, kann die Advokatur Kunz Anfragen zur Ausübung dieser Rechte ablehnen. Zudem müssen Personendaten allenfalls trotz Aufforderung zur Löschung oder Einschränkung der Bearbeitung aus rechtlichen Gründen weiter aufbewahrt oder bearbeitet werden.

Bei Gesuchen betreffend die Wahrnehmung von Rechten durch die betroffene Person finden auf die Bearbeitung von Personendaten die Grundsätze der Bearbeitung von Personendaten von Klientinnen und Klienten (vgl. oben Ziff. 2) Anwendung.

6. Ansprechstelle für Datenschutzfragen bei der Advokatur Kunz

Die Gesamtverantwortung für den Datenschutz der Advokatur Kunz liegt bei Philipp Kunz persönlich. Betroffene Personen können in Datenschutzfragen schriftlich über folgende Adressen Kontakt aufnehmen (telefonische Anfragen in Sachen Datenschutz werden nicht bearbeitet):

Advokatur Kunz

Altes Stettlergut

Sägestrasse 66

3098 Köniz

 

kunz@kunzrecht.ch

Eingetragen im Anwaltsregister des Kantons Bern

bottom of page